Wappen der Stadt Bockenem

Sie befinden sich hier

Inhalt

Das Rathaus der Stadt Bockenem bleibt am Samstag, d. 05.01.2019 geschlossen!

Einwohnermeldeamt am 28.12. geschlossen

Das Einwohnermeldeamt der Stadt Bockenem ist am Freitag, 28.12.2018 geschlossen.

Veranstaltungskalender der Stadt Bockenem

Um Veranstaltungstermine besser koordinieren zu können, werden alle Vereine, Verbände und Orgabisationen aufgerufen, ihre geplanten Veranstaltungen für 2019 in den auf dieser Homepage befindlichen Veranstaltungskalender einzustellen. Dazu genügen wenige Klicks.

Den Kalender finden Sie in der Kopfzeile als Button 'Termine'.

Um einen Termin vorzuschlagen klicken Sie einfach auf den Punkt
'Veranstaltung vorschlagen'.

Die sich dann öffenende Maske ist selbsterklärend.

Bitte merken Sie sich ihr Kennwort, das abgefragt wird, damit Sie ggf. eine Veranstaltung später ergänzen, löschen oder verändern wollen.

Bitte bedenken Sie: Sie helfen anderen Veranstaltern und sich selbst festzustellen, ob an dem von Ihnen gewünschten Termin bereits eine andere Veranstaltung stattfindet!

Niedersachsentarif im Landkreis Hildesheim

Im Vorgriff auf den lang erwarteten Tarifverbund im Landkreis Hildesheim erfolgt nun zum 09.12.2018 ein erster großer Schritt zu einem attraktiven Tarifsystem.

weiterlesen

Winterzeit im Ambergau

Winterzeit im Ambergau
Im Ambergau ist wirklich was los auch zur Winterzeit.

Überall in den Dörfern gibt es adventliche und weihnachtliche Events. Weihnachtsfeiern der Vereine, Besinnliches und Festliches in den vielen schönen Dorfkirchen gehören ebenso dazu wie soziale Aktionen und besondere kulturelle Angebote.

Das gilt auch für die Kernstadt Bockenem. Erneut haben sich unter der Federführung der AG Buchholzmarkt Menschen zusammengetan, um in der Ambergaumetropole die Winterzeit besonders zu gestalten. Zentrum ist dabei der große Buchholzmarkt in der Mitte der Stadt.
„Auch in der Advents- und Weihnachtszeit wollen wir zeigen, dass dieser Platz das Herz der Stadt ist,“ meint Siegfried Berner von der Arbeitsgemeinschaft, die er zusammen mit Claus-Ulrich Heinke vom KulturLaden Bockenem in Bewegung hält.  So haben sich engagierte Bürgerinnen und Bürger zusammengefunden, um adventliche Akzente zu setzen und stimmungsvolle Angebote zu machen.

Das Weihnachtsdorf
Schon seit einigen Tagen konnte man beobachten, wie Mitarbeiter der Stadt die traditionellen Hütten für das Weihnachtsdorf aufbauten. Unter der Regie von Susanne Meyer von der Freiwilligen-Agentur „Miteinander im Ambergau – MIA“ werden jeden Donnerstag und Freitag von 16.00 – 20.00 Uhr Vereine und Initiativen das Dorf mit Leben füllen. Festliche Eröffnung dieses beliebten Treffpunktes ist am Donnerstag, den 29. November um 16.00 Uhr.


Spiele mit den Treppenterriern und Nachtführung

Am Freitag, den 30. November gibt es dann ein besonderes Dorf-Highlight. Die Spiele-Spezialisten des Vereins „Treppenterrier“ kommen, um ab 17.00 Uhr Erwachsene und Kinder zu pfiffigen Spielen einzuladen. Dieser besondere Dorfnachmittag klingt um 20.00 Uhr mit einer Nachtführung aus. Der Stadtheimatpfleger Dieter Rüdiger zeigt dann spannende Orte der Stadt bei nächtlicher Atmosphäre.  

Weihnachtsbäume auf dem Buchholzmarkt
Das Dorf und der ganze Platz sind von Weihnachtsbäumen umgeben. Gestiftet wurden sie erneut von Familie Fischer aus Wohlenhausen. Und die Bäume sind sehr hübsch geschmückt worden. „Es ist toll, dass die Kinder der Grundschule Bockenem und der MIA schon seit Wochen den Baumschmuck für den Buchholzmarkt basteln,“ meint Claus-Ulrich Heinke. Zum Schmücken stürmen wieder viele Kinder den Platz und verschönern mit über 500 Sternen und glitzernden Geschenkpäckchen die Bäume. „Es sind allerdings Luftpakete. Sie haben keinen Inhalt. Mitnehmen lohnt sich nicht,“ weist lachend eine der pädagogischen Mitarbeiterin der Ganztagsbetreuung der Schule hin.

Lebendiger Adventskalender
Auch in diesem Jahr freuen sich Melinda Rauer und Katrin Kraus darüber, dass Familien und Geschäfte zum lebendigen Adventskalender einladen. Feierliche Eröffnung ist am 1. Dezember um 17.00 Uhr im adventlich geschmückten Rathaus. Danach kann man sich jeden Tag um 17.00 Uhr bei den unterschiedlichen Gastgebern treffen. „Singen, eine Geschichte erzählen und Klönen bei Gebäck und Getränk gehören einfach dazu,“ erklärt Katrin Kraus. Über die Stationen des Kalenders informiert der Plan auf dieser Seite.  

1.Bockenemer Schrottwichteln
Nach jedem Weihnachtsfest gibt es Geschenke, die man gar nicht haben wollte und gerne wieder loswerden würde. Dazu bietet der Brauch des Schrottwichtelns eine herrlich amüsante Gelegenheit. „Damit könnten wir zum Abschluss der Weihnachtszeit eine witzige neue Bockenemer Tradition begründen,“ schlug die Vorsitzende des Vereins für Heimatkunde Maike Becker bei einer der Arbeitssitzungen vor. Gesagt und von der Arbeitsgemeinschaft beschlossen. So kann man am Sonntag, den 6. Januar um 15.00 Uhr zum Haus am Papenberg (AWO) kommen und hübsch eingepackte Dinge in den Ringtausch geben. Dabei müssen es nicht nur ungeliebte Weihnachtsgeschenke sein. Sicher gibt es auch Dinge, die man immer schon mal loswerden wollte. An diesem Nachmittag wäre dazu eine günstige Gelegenheit.  

Sammlung Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge 2018

Die Sammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. findet dieses Jahr im Zeitraum vom 01. Oktober bis 31. Dezember statt.

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge hat sich die Idee zu Eigen gemacht, eine den Toten der Gewalt und des Krieges angemessene Erinnerung zu entwickeln und internationale Begegnungsarbeit zu fördern. Internationale Begegnungen und die Suche nach Gemeinsamkeiten sind in dieser Zeit, vor dem Hintergrund der Verschärfung von Konflikten und Krisen auf der Weltbühne, wieder besonders wichtig geworden.

Die Stadt Bockenem nimmt Spenden bis zum 31.12.2018 unter

IBAN: DE 60 2789 3760 2000 7132 00
BIC:   GENODEF1SES

entgegen. Als Verwendungszweck geben Sie bitte "Sammlung Kriegsgräberfürsorge 2018" an.

Weiter Informationen: hier

Waschbären in Bockenem

Aus verschiedenen Mitteilungen ist zu entnehmen, dass in Bockenem Waschbären aufgetaucht sind. Dazu hat der Landkreis Hildesheim ein Merkblatt herausgegeben, das hier zum Download bereitsteht.

Jetzt auch in Bockenem - Telefax-Masche der "Datenschutzauskunft-Zentrale

In verschiedenen Bereichen ist jetzt ein Fax der "Datenschutzauskunft-Zentrale" aufgetaucht. Als "Eilige FAX-Mitteilung" deklariert fordert es Gewerbetreibende auf, bis zum 9. Oktober einen Fax-Fragebogen an die EU-weite zentrale Fax-Stelle zu senden.

Achtung Kleingedrucktes: Es entstehen Kosten i. H. v. 498€ zuzügl. USt.

Mehr dazu können Sie auch hier erfahren: Hinweis der Nds. Datenschuitzbeauftragtenl

Den Herbst in Bockenem genießen...

Meine gute Landküche September/Oktober2018

das meint auch die Redaktion der Zeitschrift "Meine gute Landküche", die Bockenem und den Ambergau zu Recht als "einen kleinen Flecken Glück" bezeichnet in dem Genuss und Tradition groß geschrieben werden.

Mehr Informationen hier

Schülerforschungszentrum der Region eröffnet - Kurse können gebucht werden

Das Interesse, die Neugierde und die Begabung von Kindern und Jugendlichen in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) soll gefördert werden. Hierzu ist erstmals in der Region Hildesheim ein "Schülerforschungszentrum" entstanden, das einen eigenen Namen erhalten hat: EXPLORE Sciencenter.hi.

Mehr Informationen hier!

 

 

Service-Angebot für Eigentümer regionaltypischer Häuser

Kreis Hildesheim (lps/3). Wer in regionaltypischen Häusern wohnt, genießt nicht nur ein besonderes Ambiente, sondern trägt auch Verantwortung für den Erhalt des Gebäudes. Doch vielfach herrscht Unsicherheit, was denn eigentlich regionaltypisch ist. Abhilfe schafft ein neues landkreisübergreifendes Kooperationsprojekt, das investitionswillige Hauseigentümer bei der Bewertung und Pflege ihres Gebäudes und im Bedarfsfall dem Einwerben von Fördergeldern unterstützt: Unter dem Titel „Baukulturdienst Weser-Leine“ können sie fachkundigen Rat einholen. An dem Projekt beteiligt sich auch der Landkreis Hildesheim. Vergangene Woche ist der Startschuss für das auf drei Jahre angelegte Kooperationsprojekt der Landkreise Hameln-Pyrmont, Holzminden, Schaumburg und Hildesheim gefallen. Gefördert wird das Beratungsangebot aus dem Programm LEADER, der Landkreis Hildesheim, der nicht zu einer LEADER-Region gehört, finanziert aus eigenen Mitteln. Projektträger ist der IG Bauernhaus e. V.
Worum geht es?
Der Erhalt attraktiver Bausubstanz und die Pflege regionaler Baukultur sind für Einwohner wie für Touristen und damit nicht zuletzt auch für die regionale Wirtschaft von besonderer Bedeutung. Sie sind wichtige Bausteine für die Attraktivität der Region. Eigentümer entsprechender Immobilien stehen vor der Herausforderung, in diese Bausubstanz zu investieren und sie zu erhalten. An ihre Seite stellen sich nun die unabhängigen Experten des „Baukulturdienstes Weser-Leine“. Sie bieten Interessierten eine „Gebäudeinspektion“ und fachkundigen Rat für die Pflege und die regionaltypische Sanierung ihrer Gebäude an. Ein „Inspektionsbericht“ enthält konkrete Maßnahmenempfehlungen und kann auch für die Beantragung von Fördermitteln für Sanierungsmaßnahmen oder im Rahmen der Wertermittlung herangezogen werden. Anders als der Name des Projektträgers vermuten lässt, bezieht sich das Angebot nicht nur auf Bauernhäuser, sondern auf alle Gebäudearten.
Und was kostet die Beratung?
Aufgrund der eingeworbenen Fördermittel reduzieren sich die Kosten für die Eigentümer auf derzeit 100 Euro. Die Differenz zum eigentlichen Wert der Beratung tragen die beteiligten Landkreise. Der geringe Eigenanteil für Hauseigentümer wird allerdings langfristig erhöht werden, um das Angebot dauerhaft durchführen zu können. Insofern sollten sich Interessierte frühzeitig melden, um die maximale Fördersumme zu erhalten.
„Das Programm bietet eine sehr wertvolle Unterstützung, um die regionaltypische Bebauung zu erhalten. Hauseigentümer erhalten eine wichtige Hilfestellung für die Bewertung ihrer Gebäude und auch Sicherheit für ihre geplanten Maßnahmen“, betont Eckhard Speer, zuständiger Dezernent beim Landkreis Hildesheim.

Interessierte Hauseigentümer erhalten nähere Informationen beim Projektträger IG Bauernhaus e. V., Telefon 05723-3845.

Interessant ist das Angebot für Hauseigentümer in den Ortschaften der Dorfregion "Ambergau Süd". Sie erhalten nicht nur den Inspektionsbericht gefödert, sondern über die Dorfregion auch mögliche Sanierungen an den Häusern.

(Quelle: Landkreis Hildesheim)

Mietersprechstunde der kwg im Rathaus

Die kwg Kreiswohnbaugesellschaft Hildesheim ist ein kommunales Unternehmen  und ein zuverlässiger Partner in der Wohnungswirtschaft im Landkreis Hildesheim.

Ab dem 5. Juli bietet die kwg im Rathaus der Stadt Bockenem jeden Donnerstag in der Zeit von 16 - 17 Uhr eine Mietersprechstunde an. Hier wird Ihnen geholfen. Persönlich und direkt.

Fragen Sie einfach im Bürgerbüro nach dem Sprechzimmer der kwg.

Einwohnermeldeamt der Stadt Bockenem bis auf Weiteres mittwochs geschlossen

Das Einwohnermeldeamt der Stadt Bockenem bleibt bis auf Weiteres mittwochs für den Publikumsverkehr geschlossen.  

Die Aufgaben der Kfz-Zulassung (Adressänderungen, Außerbetriebsetzungen, Abmeldungen) können auch während der Öffnungszeiten des Einwohnermeldeamtes nicht wahrgenommen werden.

Wir bitte Sie um Verständnis.

Alle Fälle der Kfz-Zulassung können derzeit in der Zulassungsstelle Hildesheim (Straßenverkehrsamt) und in der Außenstelle in Alfeld bearbeitet werden.

Öffnungszeiten der Zulassungsstelle Hildesheim

Montag bis Freitag 07.30 bis 12.00 Uhr
und zusätzlich Donnerstag14.00 bis 17.30 Uhr

Termine können während der regulären Öffnungszeiten sowie dienstags von 14.00 bis 16.00 Uhr vereinbart werden.

 

Öffnungszeiten der Zulassungsstelle Alfeld

Montag bis Freitag07.30 bis 12.00 Uhr
und zusätzlich Donnerstag14.00 bis 17.30 Uhr

Termine können während der regulären Öffnungszeiten sowie montags von 14.00 bis 16.00 Uhr vereinbart werden.

 

Mehr Informationen erhalten Sie direkt beim Landkreis Hildesheim

Bürger Informations- und Warn-App

Ab sofort beteiligt sich die Stadt Bockenem an der Bürger Info & Warn-App.

Mehr Infomationen zur App erhalten Sie >>hier und >>hier

Hofläden in der Region

Milch aus Ilde, Eier aus Upstedt, Brot aus Königsdahlum, Honig aus Dinklar und Schinken aus Mahlum – alles vor Ort produziert und verkauft.

Die Region nette innerste präsentiert die Direktvermarkter, die ihre Waren vom Hof aus an die Kunden verkaufen, auf einer Karte der Region.

Mehr unter >>Region nette innerste

Rat der Stadt Bockenem beschließt Haushalt 2018 - und senkt Abwassergebühren

In seiner Sitzung am 11.12.2017 hat der Rat der Stadt Bockenem den Haushalt für das Jahr 2018 beschlossen.

Ebenso wurde beschlossen, die Gebühren fü die Schmutzwasserbeseitigung von bisher 3,40 €/cbm Frischwasser auf 2,81 €/cbm Frischwasser und die Gebühren für die Beseitigung von Niederschlagswasser von 0,50 €/qm versiegelter Fläche auf 0,42 €/qm versiegelter Fläche zu senken.

Kontextspalte

Innenstadtsanierung

Info-Veranstaltung zur zukünftigen Gestaltung des Buchholzmarktes

Mehr Informationen

Seminarkalender 2018/2019

HI-REG

Der neue Seminarkalender der Gemeinschaftsinitiative "Mittelstand:Fit für die Zukunft!" liegt ab sofort als Flyer im Bürgerbüro aus.

Mehr Informationen >>hier

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Bekanntmachungen

Bekanntmachungen der Stadt Bockenem

>>hier

Info's zum Nieders. Hundegesetz

Merkblatt zum Hundesgesetz in Niedersachsen

>>hier