Wappen der Stadt Bockenem

Sie befinden sich hier

Inhalt

Beratung "Clever heizen"

Die Klimaschutzagentur Hildesheim Peine bietet fü Bürger des Landkreises Hildesheim eine kostenlose Beratung an.

Die Kosten in Höhe von 220€ trägt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie , den Eigenanteil i. H. v. 30€ übernimmt die Klimaschutzagentur.

Ratsuchende können sich bis 30.04. bei der Klimaschutzagentur anmelden.

Angesprochen sind Besitzer/Innen von Ein- oder Zweifamilienhäusern, die Tipps zur Optimierung ihrer älteren Heizanlage oder Infomationen zu moderner und sparsamer Heiztechnik haben möchten. Die Begutachtung der Heizanlagen findet vor Ort durch neutrale Berater der Verbraucherzentrale Niedersachsesn statt.

Zur Anmeldung

Mehr Informationen

Informationen zu SüdLink

Die Hildesheimer Allgemeine Zeitung teilt Folgendes mit:

Berlin/Kreis Hildesheim - Überraschung in Berlin: Anders als bisher vermutet, soll die Stromtrasse Südlink nicht durch den Hildesheimer Ostkreis, sondern durch den Westkreis verlaufen. Das hat heute Vormittag der Hildesheimer Bundestagsabgeordnete Bernd Westphal (SPD) mitgeteilt. Westphal ist mit anderen Bundestagsabgeordneten heute Morgen um 8 Uhr nach den betroffenen Ministerpräsidenten von den beiden Übertragungsnetzbetreibern Tennet TransnetBW in Berlin über den geplanten Trassenverlauf informiert worden. Zur Stunde sollen die betroffenen Bürgermeister und Landräte in die Pläne eingeweiht werden. Für den Donnerstagmittag ist eine Pressekonferenz anberaumt, bei der über den genauen Streckenverlauf gesprochen wird. Westphal zufolge soll die Stromautobahn, die Strom aus erneuerbaren Energien aus dem Norden in den Süden transportieren soll, nun durch das Külftal im Westkreis verlaufen. „Ich werde mich auch weiterhin dafür einsetzen, dass bei der Erdverkabelung ein möglichst boden- und landschaftsschonendes Verfahren zum Einsatz kommt“, sagte Westphal. Das Projekt brauche Vertrauen, dies sei nur mit Transparenz und Dialog möglich. Der Vorschlag für den Korridorverlauf des Südlink gehört zu den Antragsunterlagen für die zweite Stufe des Planungsverfahrens, er gilt Experten zufolge als „ziemlich fix“. Die beiden Betreiber Tennet und TransnetBW wollen die Unterlagen Ende des Monats bei der Bundesnetzagentur einreichen. Die Bundesnetzagentur führt auf Grundlage des Antrages noch ein Beteiligungsverfahren durch.

Stadtradeln

Das STADTRADELN in Bockenem wird im kommenden Jahr in Gemeinschaft mit dem ganzen Landkreis und der Stadt Hildesheim stattfinden. Die Aktion zur Förderung des Radverkehrs und für gutes Klima startet mit einer gemeinsamen landkreisweiten Auftaktveranstaltung. Die Stadt Bockenem ist 2019 das 1. Mal mit dabei.

Wer die Kampagne "STADTRADELN – Radeln für ein gutes Klima" noch nicht kennt, kann auf der der Website www.stadtradeln.de mehr erfahren.

Weitere Informationen zu Terminen, zum Ablauf und zu Organisation in Kürze.

Stadt Bockenem beteiligt sich an der Aktion "STADTRADELN"

In der Zeit vom 02.06. bis zum 22.06.2019 beteiligt sich die Stadt Bockenem am Städtewettbewerb STADTRADELN des Klimabündnisses.

Ziel ist es, über einen Wettbewerb von Teams und Kommunen das Rad als nachhaltiges Verkehrsmittel darzustellen.

Weitere detaillierte Informationen finden Sie auf der Homepage www.stadtradeln.de

Niedersachsentarif im Landkreis Hildesheim

Der bisher auf der Schiene geltende Niedersachsentarif wird dann von RVHI und SVHI anerkannt und in den Bussen verkauft. Zusätzlich wird das sehr beliebte Niedersachsenticket ebenfalls anerkannt und verkauft.  

Wichtiger Hinweis für Bockenem:

ab 9.12. gilt das Niedersachsenticket auch in Bussen - aber nur in den Gemeinden, in denen der Bahnhof ist - also nicht für Bockenem

Beispiel: Ein Gronauer fährt zum Bahnhof Banteln, um nach Hannover zu fahren - beides ist Leinebergland, Niedersachsenticket gilt. Ein Gronauer fährt zum Bahnhof Elze, um nach Hannover zu fahren - verschiedene Kommunen, Bus muss extra bezahlt werden. Alle Gemeinden ohne Bahnhof profitieren also nicht von der Änderung.


Konkret bedeutet dies folgendes: Bei Einzelkarten greift die sogenannte Anschlussmobilität. Das bedeutet, dass ein Kunde, der eine Schienenfahrkarte des Niedersachsentarifs kauft, den "Vor-und Nachlauf" gleich mit erwirbt - und das ohne Aufpreis. D.h., mit dieser Fahrkarte kann er sowohl mit dem Bus zum Bahnhof fahren als auch am Ziel in den Bus umsteigen. Diese Regelung gilt in den räumlich definierten Grenzen der jeweiligen Stadt, Gemeinde bzw. Samtgemeinde. Wenn die Gemeindegrenze überschritten wird, ist ein normaler Fahrschein zu erwerben. Z.B. ist so eine Fahrt von Duingen über Banteln nach Hannover einschließlich U-Bahn zum normalen Bahnfahrpreis möglich.  
Bei Zeitkarten gilt folgende Regelung: Wer eine Zeitkarte eines Schienenverkehrsunternehmens besitzt, kann eine  Bus-Zeitkarte für den Zubringer mit einem Rabatt von 50% erwerben. Ausnahmen bilden der GVH-Tarif nach Hannover, bei dem der Umstieg in Hannover schon immer inkludiert ist sowie der bewährte Kombitarif im Lammetal.  
Schließlich gilt ab 09.12. auch das Niedersachsen-Ticket in den Bussen von RVHI und SVHI. Es kann ebenfalls direkt im Bus gekauft werden. Damit können bis zu fünf Personen günstig zu vielen Zielen in Niedersachsen, Hamburg und Bremen fahren.  
Besonders erfreulich ist, dass der Landkreis Hildesheim der einzige niedersächsische Landkreis ist, in dem das komplette Sortiment des Niedersachsen-Tarifs in den Bussen verkauft werden kann.  
Weitere Informationen können der Internetseite www.niedersachsentarif.de entnommen werden.

Mängel der Stadtverwaltung mitteilen

Defekte Straßenbeleuchtung, verstopfte Straßenabläufe, Rattenbefall?

Teilen Sie Mängel direklt per Maiö der Stadtverwaltung mit.

Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärug vor dem Formularstart.

Download und Versand der Mängelmeldung

Öffentliche Sicherheit und Ordnung

Neue Verordnung der Stadt Bockenem zum Schutz der öffentlichen Sicherheit und Ordnung seit heute in Kraft

Zur Verordnung

Den Herbst in Bockenem genießen.....

dem Kernort des Ambergau. Die "Gute Landküche" meint, dass hier ein freundlicher und gestandener Menschenschlag zu Hause ist; in einer Landschaft, die ihres gleichen sucht. Der Ambergau als Geheimtip.

Ausführlich wird berichtet über das Hofcafé "Zum alten Gustav", Niehoffs Hofmolkerei, Gaststätte Maas, Bormanns Hof und Ambergauer Duroc auf dem Hof Greve.

Darüber hinaus werden eine Menge leckere Rezepte präsentiert.

Die Veröffentlichung auf dieser Seite erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Zeitschrift "Meine gute Landküche", eine Zeitschrift der Burda-Gruppe.

Zum Artikel "Ein kleiner Flecken Glück"

Wenn Sie mehr über die Zeitschrift erfahren möchten,
besuchen Sie www.facebook.com/meinegutelandkueche/

Energieberatung im Rathaus

Ab dem 07. August bietet das Team der Energieberatung der Verbraucherzentrale Beratungstermine in Bockenem an. Der Energieberater ist jeden 1. und 3. Dienstagnachmittag von 14:00 bis 16:30 Uhr im Rathaus. Die Energieberatung unterstützt unter anderem bei Themen wie: Strom sparen, Heizen und Lüften, baulicher Wärme- und Hitzeschutz, Heizungs- und Regelungstechnik, erneuerbaren Energien, Fragen zu Förderprogrammen sowie Wechselwünschen des Energieversorgers. Termine bitte vorweg unter der Telefonnummer 05067 / 242 0 (Bürgerbüro Stadt Bockenem) vereinbaren.

Kontextspalte