Wappen der Stadt Bockenem

Sie befinden sich hier

Inhalt

Service-Angebot für Eigentümer regionaltypischer Häuser

Kreis Hildesheim (lps/3). Wer in regionaltypischen Häusern wohnt, genießt nicht nur ein besonderes Ambiente, sondern trägt auch Verantwortung für den Erhalt des Gebäudes. Doch vielfach herrscht Unsicherheit, was denn eigentlich regionaltypisch ist. Abhilfe schafft ein neues landkreisübergreifendes Kooperationsprojekt, das investitionswillige Hauseigentümer bei der Bewertung und Pflege ihres Gebäudes und im Bedarfsfall dem Einwerben von Fördergeldern unterstützt: Unter dem Titel „Baukulturdienst Weser-Leine“ können sie fachkundigen Rat einholen. An dem Projekt beteiligt sich auch der Landkreis Hildesheim. Vergangene Woche ist der Startschuss für das auf drei Jahre angelegte Kooperationsprojekt der Landkreise Hameln-Pyrmont, Holzminden, Schaumburg und Hildesheim gefallen. Gefördert wird das Beratungsangebot aus dem Programm LEADER, der Landkreis Hildesheim, der nicht zu einer LEADER-Region gehört, finanziert aus eigenen Mitteln. Projektträger ist der IG Bauernhaus e. V.
Worum geht es?
Der Erhalt attraktiver Bausubstanz und die Pflege regionaler Baukultur sind für Einwohner wie für Touristen und damit nicht zuletzt auch für die regionale Wirtschaft von besonderer Bedeutung. Sie sind wichtige Bausteine für die Attraktivität der Region. Eigentümer entsprechender Immobilien stehen vor der Herausforderung, in diese Bausubstanz zu investieren und sie zu erhalten. An ihre Seite stellen sich nun die unabhängigen Experten des „Baukulturdienstes Weser-Leine“. Sie bieten Interessierten eine „Gebäudeinspektion“ und fachkundigen Rat für die Pflege und die regionaltypische Sanierung ihrer Gebäude an. Ein „Inspektionsbericht“ enthält konkrete Maßnahmenempfehlungen und kann auch für die Beantragung von Fördermitteln für Sanierungsmaßnahmen oder im Rahmen der Wertermittlung herangezogen werden. Anders als der Name des Projektträgers vermuten lässt, bezieht sich das Angebot nicht nur auf Bauernhäuser, sondern auf alle Gebäudearten.
Und was kostet die Beratung?
Aufgrund der eingeworbenen Fördermittel reduzieren sich die Kosten für die Eigentümer auf derzeit 100 Euro. Die Differenz zum eigentlichen Wert der Beratung tragen die beteiligten Landkreise. Der geringe Eigenanteil für Hauseigentümer wird allerdings langfristig erhöht werden, um das Angebot dauerhaft durchführen zu können. Insofern sollten sich Interessierte frühzeitig melden, um die maximale Fördersumme zu erhalten.
„Das Programm bietet eine sehr wertvolle Unterstützung, um die regionaltypische Bebauung zu erhalten. Hauseigentümer erhalten eine wichtige Hilfestellung für die Bewertung ihrer Gebäude und auch Sicherheit für ihre geplanten Maßnahmen“, betont Eckhard Speer, zuständiger Dezernent beim Landkreis Hildesheim.

Interessierte Hauseigentümer erhalten nähere Informationen beim Projektträger IG Bauernhaus e. V., Telefon 05723-3845.

Interessant ist das Angebot für Hauseigentümer in den Ortschaften der Dorfregion "Ambergau Süd". Sie erhalten nicht nur den Inspektionsbericht gefödert, sondern über die Dorfregion auch mögliche Sanierungen an den Häusern.

(Quelle: Landkreis Hildesheim)

Mietersprechstunde der kwg im Rathaus

Die kwg Kreiswohnbaugesellschaft Hildesheim ist ein kommunales Unternehmen  und ein zuverlässiger Partner in der Wohnungswirtschaft im Landkreis Hildesheim.

Ab dem 5. Juli bietet die kwg im Rathaus der Stadt Bockenem jeden Donnerstag in der Zeit von 16 - 17 Uhr eine Mietersprechstunde an. Hier wird Ihnen geholfen. Persönlich und direkt.

Fragen Sie einfach im Bürgerbüro nach dem Sprechzimmer der kwg.

K313 zwischen Hary und B243 ab Montag, 25.06.2018 gesperrt

Am Montag, 25. Juni 2018, beginnt die Sanierung der Kreisstraße zwischen Hary und der B243. Hierzu wird die Straße bis längsten 5. Juli 2018 voll gesperrt.

Großräumige Rattenbekämpfung

In der Zeit vom 25. Juni bis 8. Juli 2018 wird in der Stadt Bockenem in diesem Jahr die großräumige Rattenbekämpfungsaktion durchgeführt.

Mehr unter Bekanntmachungen!

DER FERIEN(S)PASS IN BOCKENEM

Der Ferienpass 2018 ist da.

Die Stadtjugendpflege und Bockenemer Vereine haben ein tolles Programm zusammengestellt. Hier ist für jede(n) etwas dabei.

Runterladen, reinschauen, anmelden und Spass haben.

Bitte die Einverständniserklärung nicht vergessen.

Hier geht es zum Download!

Freibad Bockenem - Verkauf von Saisonkarten - Hinweis für Saison- und Bonuskartennutzerinnen

Mehr Infomationen >>hier

Einwohnermeldeamt der Stadt Bockenem bis auf Weiteres mittwochs geschlossen

Das Einwohnermeldeamt der Stadt Bockenem bleibt bis auf Weiteres mittwochs für den Publikumsverkehr geschlossen.  

Die Aufgaben der Kfz-Zulassung (Adressänderungen, Außerbetriebsetzungen, Abmeldungen) können auch während der Öffnungszeiten des Einwohnermeldeamtes nicht wahrgenommen werden.

Wir bitte Sie um Verständnis.

Alle Fälle der Kfz-Zulassung können derzeit in der Zulassungsstelle Hildesheim (Straßenverkehrsamt) und in der Außenstelle in Alfeld bearbeitet werden.

Öffnungszeiten der Zulassungsstelle Hildesheim

Montag bis Freitag 07.30 bis 12.00 Uhr
und zusätzlich Donnerstag14.00 bis 17.30 Uhr

Termine können während der regulären Öffnungszeiten sowie dienstags von 14.00 bis 16.00 Uhr vereinbart werden.

 

Öffnungszeiten der Zulassungsstelle Alfeld

Montag bis Freitag07.30 bis 12.00 Uhr
und zusätzlich Donnerstag14.00 bis 17.30 Uhr

Termine können während der regulären Öffnungszeiten sowie montags von 14.00 bis 16.00 Uhr vereinbart werden.

 

Mehr Informationen erhalten Sie direkt beim Landkreis Hildesheim

Leinenpflicht für Hunde

Leinenpflicht für Hunde im Wald und in der freien Natur während der Brut- und Setzzeit vom 1. April bis 15. Juli

Die Stadt Bockenem weist darauf hin, dass nach den Bestimmungen des Nieders. Gesetzes über den Wald und die Landschaftsordnung (NWaldLG) Hunde in der freien Landschaft – Waldflächen und übrige freie Landschaft -  vom 1. April bis 15. Juli nur an der Leine geführt werden dürfen.
In dieser Zeit (Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit) ist die Anwesenheit der Hunde in der Natur besonders schädlich für die frei lebenden Tiere. Die Witterung des Hundes ist für sie ein Alarmsignal eines Feindes und beunruhigt sie stark und nachhaltig bei der Aufzucht und Pflege der Jungtiere. Auch wenn der Hund den Tieren nicht nachstellt und nur mehr oder weniger weit vom Weg entfernt herumbummelt oder läuft, steht die Hundewitterung für längere Zeit in der Nähe der Nester oder Kinderstuben der Tiere und bringt den natürlichen Lebenslauf durcheinander bis zur tödlichen Gefährdung der empfindlichen Jungtiere.
Das Ordnungsamt bittet alle Hundehalter, die gesetzlichen Bestimmungen hinsichtlich des Leinenzwanges unbedingt zu beachten. Verstöße hiergegen können als Ordnungswidrigkeit mit einer Geldbuße belegt werden.

Bürger Informations- und Warn-App

Ab sofort beteiligt sich die Stadt Bockenem an der Bürger Info & Warn-App.

Mehr Infomationen zur App erhalten Sie >>hier und >>hier

Wahl der Schöffen und Hilfsschöffen für die Zeit von 2019 bis 2023

Für die Aufnahme in die Vorschlagsliste zur Wahl der Schöffen und der Hilfsschöffen der Stadt Bockenem für den Zeitraum von 2019 bis 2023 können sich interessierte Einwohnerinnen und Einwohner mit der Stadt Bockenem, Herr Pieper, Tel. 242 312 in Verbindung setzen. Die Voraussetzungen zur Aufbahme in die Vorschlagsliste entnehmen Sie bitte dem Merkblatt (Download hier).

Bewerbungsbogen zum Download - am Bildschirm ausfüllbar

Weitere Informationen erhalten Sie  auch auf der Homepage des Nds. Justizministeriums

>>sowie in dieser Broschüre

Weitere Informationen sind auch beim Schöffenverband Niedersachsen-Bremen erhältlich

Hofläden in der Region

Milch aus Ilde, Eier aus Upstedt, Brot aus Königsdahlum, Honig aus Dinklar und Schinken aus Mahlum – alles vor Ort produziert und verkauft.

Die Region nette innerste präsentiert die Direktvermarkter, die ihre Waren vom Hof aus an die Kunden verkaufen, auf einer Karte der Region.

Mehr unter >>Region nette innerste

Rat der Stadt Bockenem beschließt Haushalt 2018 - und senkt Abwassergebühren

In seiner Sitzung am 11.12.2017 hat der Rat der Stadt Bockenem den Haushalt für das Jahr 2018 beschlossen.

Ebenso wurde beschlossen, die Gebühren fü die Schmutzwasserbeseitigung von bisher 3,40 €/cbm Frischwasser auf 2,81 €/cbm Frischwasser und die Gebühren für die Beseitigung von Niederschlagswasser von 0,50 €/qm versiegelter Fläche auf 0,42 €/qm versiegelter Fläche zu senken.

Kontextspalte

Seminarkalender 2017/2018

HI-REG

Der neue Seminarkalender der Gemeinschaftsinitiative "Mittelstand:Fit für die Zukunft!" liegt ab sofort als Flyer im Bürgerbüro aus.

Mehr Informationen >>hier

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Bekanntmachungen

Bekanntmachungen der Stadt Bockenem

>>hier

Info's zum Nieders. Hundegesetz

Merkblatt zum Hundesgesetz in Niedersachsen

>>hier