Wappen der Stadt Bockenem

Sie befinden sich hier

Inhalt

Sanierung der Ortsdurchfahrt (OD) Volkersheim - Straßensperrungen in Volkersheim

Ab dem 10.07. umfangreiche Straßensperrungen in Volkersheim

Mehr

Technischer Sachbearbeiter/technische Sachbearbeiterin (m/w/d) Fachrichtung Hochbau

Die Stadt Bockenem sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Sachbearbeiterin/einen Sachbearbeiter Fachrichtung Hochbau.

Hier geht´s zur Stellenausschreibung

Der Bockenemer Ferienpass 2019 ist da ...

Der Bockenemer Ferienpass 2019 ist nun online einsehbar!

Nähere Informationen hier >>

Ehrenamtskarte jetzt online

Ab sofort können ehrenamtlich Aktive im Landkreis Hildesheim die Ehrenamtskarte online beantragen. Um die Ehrenamtskarte zu bekommen, muss ein Antrag unter www.freiwilligenserver.de gestellt werden.
Weitere Fragen beantwortet Barbara Benthin vom Landkreis Hildesheim unter 05121 / 309-1919 oder per Mail: barbara.benthin@landkreishildesheim.de

Regionalverkehr Hildesheim übernimmt Buslinie Seesen - Derneburg

Ab dem 1. April wird die Buslinie 461 (Seesen - Derneburg) von den Bussen des Regionalverkehrs Hildesheim bedient.

Mehr Informationen hier

Stadtradeln in Bockenem

Ab sofort ist eine Anmeldung zur Initiative "Stadtradeln" möglich.

Ausführliche Informationen zur Initiative und zur Anmeldung erhalten Sie unter www.stadtradeln.de.

Beratung "Clever heizen" - Angebot der Klimaschutzagentur Hildesheim Peine

Die Beratungskampagne "Clever heizen 2019" ist für Bürger des Landkreises Hildesheim kostenfrei.

Hier erfahren Sie mehr

Infomarkt zum Erdkabelprojekt SuedLink

Am 22.05. findet ein Info-Markt zum Erdkabelprojekt "SuedLink" statt.

Mehr erfahren

Stadtradeln in Bockenem - eine Initiative für das Klima

Radfahren im Alltag und in der Freizeit hat im Landkreis Hildesheim und der Stadt Bockenem an Bedeutung gewonnen. Um den Radverkehr weiterhin zu stärken und in das Bewusstsein der Öffentlichkeit beziehungsweise der „Noch-Nicht-Radler“ zu bringen, werden Sie um Unterstützung bei der Förderung des Radverkehrs gebeten.  

Die Stadt Bockenem wird sich gemeinsam mit dem Landkreis Hildesheim vom 2.06. bis 22.06.2019 erstmals an der als Wettbewerb konzipierten, bundesweiten Kampagne STADTRADELN beteiligen.  

Bei der dreiwöchigen Aktion müssen so viele Kilometer wie möglich mit dem Fahrrad zurückgelegt werden: Ob Freizeitausflüge, oder die Route zur Arbeit und zum Einkauf – vieles kann mit dem Rad erledigt werden.  

Das STADTRADELN hat sich mittlerweile zur weltgrößten Fahrradkampagne entwickelt. 2018 traten nahezu 300.000 BürgerInnen und KommunalpolitikerInnen in fast 900 Kommunen (darunter die Städte Hildesheim und Sarstedt) für den Klimaschutz und Radverkehrsförderung in die Pedale. In diesem Jahr lassen 13 weitere Kommunen im Landkreis Hildesheim, darunter die Stadt Bockenem, die Kampagne größer werden.  

Weitere Informationen zur Teilnahme, Teamregistrierung und zum Hintergrund der Kampagne erfahren Sie auf www.stadtradeln.de.

Bis die Daten der Stadt Bockenem auf der Seite www.stadtradeln.de“ sicht bar sind und damit eine Anmeldung möglich ist, kann es noch 1 bis 2 Tage dauern. Es erfolgt dann sofort eine weitere Info.

Wie funktioniert „Stadtradeln“?  

Wer kann mitmachen?

Alle, die in der teilnehmenden Kommune wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch)Schule besuchen.

Wie kann ich mitmachen?

Eine offizielle Anmeldung durch die Kommune (d. h. Stadt, Gemeinde, Landkreis/Region) ist Voraussetzung für die Teilnahme am STADTRADELN. Die lokalen Koordinator*innen sind verantwortlich für die Vorbereitung und Durchführung des Wettbewerbs und ist die erste Anlaufstelle für Radelnde.
Unter stadtradeln.de/radlerbereich können sich alle Teilnehmenden registrieren, einem bereits vorhandenen Team ihrer Kommune beitreten oder ein eigenes Team gründen. Eine Person, die ein Team neu gründet, ist automatisch Team-Captain.„Teamlos“ radeln geht nicht, denn Klimaschutz und Radförderung sind Teamarbeit – aber schon zwei Personen sind ein Team! Alternativ kann dem „Offenen Team“ beigetreten werden, das es in jeder Kommune gibt. Wer am Ende der Kilometer-Nachtragefrist noch keine aktiven Teammitglieder gefunden hat (entscheidend sind km-Einträge), rutscht automatisch ins Offene Team der Kommune.
Zugelassen sind alle Fahrzeuge, die im Sinne der StVO als Fahrräder gelten (dazu gehören auch Pedelecs bis 250 Watt).

Wie funktioniert das Kilometersammeln

Jeder Kilometer, der während der dreiwöchigen Aktionszeit (für Bockenem vom 02.06. bis 22.06.) mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann online unter stadtradeln.de eingetragen oder direkt über die STADTRADELN-App getrackt werden. Radelnde ohne Internetzugang können der lokalen STADTRADELN-Koordination wöchentlich die Radkilometer per Kilometer-Erfassungsbogen melden. (Rad)Wettkämpfe und Trainings auf stationären Fahrrädern sind beim STADTRADELN ausgeschlossen.
Wo die Radkilometer zurückgelegt werden ist nicht relevant, denn Klimaschutz endet an keiner Stadt- oder Landesgrenze. Es können auch erradelte Kilometer für mehrere Radelnde im selben Account eingetragen werden (z. B. für Familien, Schulklassen etc.). WICHTIG: Die genaue Anzahl an Personen, für die Kilometer eingetragen werden, muss angegeben werden.
Wie detailliert die Kilometer erfasst werden (einzeln, täglich oder maximal jeweils zum Ende einer jeden STADTRADELN-Woche), liegt im Ermessen der Radelnden.
Bis einschließlich zum letzten der 21 STADTRADELN-Tage können Teams gegründet oder sich einem Team angeschlossen werden. Nachträge der Kilometer sind ebenfalls möglich, solange sie innerhalb des 21-tägigen Aktionszeitraums erradelt wurden.
Für registrierte Teilnehmende gibt es nach dem Aktionszeitraum eine siebentägige Nachtragefrist. Danach sind keine Einträge oder Änderungen mehr möglich!

Vorsicht: gefälschte E-Mails im Umlauf

Wichtiger Hinweis aus gegebenem Anlass:

Zurzeit sind Fake-Mails auch mit Absendern der Stadt Bockenem im Umlauf. Dazu ein Hinweis:

Die Stadt Bockenem versendet grundsätzlich keine E-Mails mit Dateianhängen im Format .doc, .docx oder xls. Beachten Sie bitte auch die in den Mails angegebene Rufnummer, die nicht zur Stadt Bockenem gehört. Im Zweifel löschen Sie die Mail, ohne den Dateianhang zu öffnen.

Dazu weitegehende Informationen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik

Zu den aktuell im Umlauf befindlichen angeblichen Mails von Mitarbeiter/innen der Stadt Bockenem hier ein Hinweis der Polizei

 

 

Mietersprechstunde der kwg im Rathaus

Die kwg Kreiswohnbaugesellschaft Hildesheim ist ein kommunales Unternehmen  und ein zuverlässiger Partner in der Wohnungswirtschaft im Landkreis Hildesheim.

Ab dem 5. Juli bietet die kwg im Rathaus der Stadt Bockenem jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat in der Zeit von 16 - 17 Uhr eine Mietersprechstunde an. Hier wird Ihnen geholfen. Persönlich und direkt.

Fragen Sie einfach im Bürgerbüro nach dem Sprechzimmer der kwg.

Veranstaltungskalender der Stadt Bockenem

Um Veranstaltungstermine besser koordinieren zu können, werden alle Vereine, Verbände und Orgabisationen aufgerufen, ihre geplanten Veranstaltungen für 2019 in den auf dieser Homepage befindlichen Veranstaltungskalender einzustellen. Dazu genügen wenige Klicks.

Den Kalender finden Sie in der Kopfzeile als Button 'Termine'.

Um einen Termin vorzuschlagen klicken Sie einfach auf den Punkt
'Veranstaltung vorschlagen'.

Die sich dann öffenende Maske ist selbsterklärend.

Bitte merken Sie sich ihr Kennwort, das abgefragt wird, damit Sie ggf. eine Veranstaltung später ergänzen, löschen oder verändern wollen.

Bitte bedenken Sie: Sie helfen anderen Veranstaltern und sich selbst festzustellen, ob an dem von Ihnen gewünschten Termin bereits eine andere Veranstaltung stattfindet!

Waschbären in Bockenem

Aus verschiedenen Mitteilungen ist zu entnehmen, dass in Bockenem Waschbären aufgetaucht sind. Dazu hat der Landkreis Hildesheim ein Merkblatt herausgegeben, das hier zum Download bereitsteht.

Niedersachsentarif im Landkreis Hildesheim

Im Vorgriff auf den lang erwarteten Tarifverbund im Landkreis Hildesheim erfolgt nun zum 09.12.2018 ein erster großer Schritt zu einem attraktiven Tarifsystem.

weiterlesen

Jetzt auch in Bockenem - Telefax-Masche der "Datenschutzauskunft-Zentrale

In verschiedenen Bereichen ist jetzt ein Fax der "Datenschutzauskunft-Zentrale" aufgetaucht. Als "Eilige FAX-Mitteilung" deklariert fordert es Gewerbetreibende auf, bis zum 9. Oktober einen Fax-Fragebogen an die EU-weite zentrale Fax-Stelle zu senden.

Achtung Kleingedrucktes: Es entstehen Kosten i. H. v. 498€ zuzügl. USt.

Mehr dazu können Sie auch hier erfahren: Hinweis der Nds. Datenschuitzbeauftragtenl

Schülerforschungszentrum der Region eröffnet - Kurse können gebucht werden

Das Interesse, die Neugierde und die Begabung von Kindern und Jugendlichen in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) soll gefördert werden. Hierzu ist erstmals in der Region Hildesheim ein "Schülerforschungszentrum" entstanden, das einen eigenen Namen erhalten hat: EXPLORE Sciencenter.hi.

Mehr Informationen hier!

 

 

Service-Angebot für Eigentümer regionaltypischer Häuser

Kreis Hildesheim (lps/3). Wer in regionaltypischen Häusern wohnt, genießt nicht nur ein besonderes Ambiente, sondern trägt auch Verantwortung für den Erhalt des Gebäudes. Doch vielfach herrscht Unsicherheit, was denn eigentlich regionaltypisch ist. Abhilfe schafft ein neues landkreisübergreifendes Kooperationsprojekt, das investitionswillige Hauseigentümer bei der Bewertung und Pflege ihres Gebäudes und im Bedarfsfall dem Einwerben von Fördergeldern unterstützt: Unter dem Titel „Baukulturdienst Weser-Leine“ können sie fachkundigen Rat einholen. An dem Projekt beteiligt sich auch der Landkreis Hildesheim. Vergangene Woche ist der Startschuss für das auf drei Jahre angelegte Kooperationsprojekt der Landkreise Hameln-Pyrmont, Holzminden, Schaumburg und Hildesheim gefallen. Gefördert wird das Beratungsangebot aus dem Programm LEADER, der Landkreis Hildesheim, der nicht zu einer LEADER-Region gehört, finanziert aus eigenen Mitteln. Projektträger ist der IG Bauernhaus e. V.
Worum geht es?
Der Erhalt attraktiver Bausubstanz und die Pflege regionaler Baukultur sind für Einwohner wie für Touristen und damit nicht zuletzt auch für die regionale Wirtschaft von besonderer Bedeutung. Sie sind wichtige Bausteine für die Attraktivität der Region. Eigentümer entsprechender Immobilien stehen vor der Herausforderung, in diese Bausubstanz zu investieren und sie zu erhalten. An ihre Seite stellen sich nun die unabhängigen Experten des „Baukulturdienstes Weser-Leine“. Sie bieten Interessierten eine „Gebäudeinspektion“ und fachkundigen Rat für die Pflege und die regionaltypische Sanierung ihrer Gebäude an. Ein „Inspektionsbericht“ enthält konkrete Maßnahmenempfehlungen und kann auch für die Beantragung von Fördermitteln für Sanierungsmaßnahmen oder im Rahmen der Wertermittlung herangezogen werden. Anders als der Name des Projektträgers vermuten lässt, bezieht sich das Angebot nicht nur auf Bauernhäuser, sondern auf alle Gebäudearten.
Und was kostet die Beratung?
Aufgrund der eingeworbenen Fördermittel reduzieren sich die Kosten für die Eigentümer auf derzeit 100 Euro. Die Differenz zum eigentlichen Wert der Beratung tragen die beteiligten Landkreise. Der geringe Eigenanteil für Hauseigentümer wird allerdings langfristig erhöht werden, um das Angebot dauerhaft durchführen zu können. Insofern sollten sich Interessierte frühzeitig melden, um die maximale Fördersumme zu erhalten.
„Das Programm bietet eine sehr wertvolle Unterstützung, um die regionaltypische Bebauung zu erhalten. Hauseigentümer erhalten eine wichtige Hilfestellung für die Bewertung ihrer Gebäude und auch Sicherheit für ihre geplanten Maßnahmen“, betont Eckhard Speer, zuständiger Dezernent beim Landkreis Hildesheim.

Interessierte Hauseigentümer erhalten nähere Informationen beim Projektträger IG Bauernhaus e. V., Telefon 05723-3845.

Interessant ist das Angebot für Hauseigentümer in den Ortschaften der Dorfregion "Ambergau Süd". Sie erhalten nicht nur den Inspektionsbericht gefödert, sondern über die Dorfregion auch mögliche Sanierungen an den Häusern.

(Quelle: Landkreis Hildesheim)

Einwohnermeldeamt der Stadt Bockenem bis auf Weiteres mittwochs geschlossen

Das Einwohnermeldeamt der Stadt Bockenem bleibt bis auf Weiteres mittwochs für den Publikumsverkehr geschlossen.  

Die Aufgaben der Kfz-Zulassung (Adressänderungen, Außerbetriebsetzungen, Abmeldungen) können auch während der Öffnungszeiten des Einwohnermeldeamtes nicht wahrgenommen werden.

Wir bitte Sie um Verständnis.

Alle Fälle der Kfz-Zulassung können derzeit in der Zulassungsstelle Hildesheim (Straßenverkehrsamt) und in der Außenstelle in Alfeld bearbeitet werden.

Öffnungszeiten der Zulassungsstelle Hildesheim

Montag bis Freitag 07.30 bis 12.00 Uhr
und zusätzlich Donnerstag14.00 bis 17.30 Uhr

Termine können während der regulären Öffnungszeiten sowie dienstags von 14.00 bis 16.00 Uhr vereinbart werden.

 

Öffnungszeiten der Zulassungsstelle Alfeld

Montag bis Freitag07.30 bis 12.00 Uhr
und zusätzlich Donnerstag14.00 bis 17.30 Uhr

Termine können während der regulären Öffnungszeiten sowie montags von 14.00 bis 16.00 Uhr vereinbart werden.

 

Mehr Informationen erhalten Sie direkt beim Landkreis Hildesheim

Bürger Informations- und Warn-App

Ab sofort beteiligt sich die Stadt Bockenem an der Bürger Info & Warn-App.

Mehr Infomationen zur App erhalten Sie >>hier und >>hier

Hofläden in der Region

Milch aus Ilde, Eier aus Upstedt, Brot aus Königsdahlum, Honig aus Dinklar und Schinken aus Mahlum – alles vor Ort produziert und verkauft.

Die Region nette innerste präsentiert die Direktvermarkter, die ihre Waren vom Hof aus an die Kunden verkaufen, auf einer Karte der Region.

Mehr unter >>Region nette innerste

Kontextspalte

Seminarkalender 2018/2019

HI-REG

Der neue Seminarkalender der Gemeinschaftsinitiative "Mittelstand:Fit für die Zukunft!" liegt ab sofort als Flyer im Bürgerbüro aus.

Mehr Informationen >>hier

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Bekanntmachungen

Bekanntmachungen der Stadt Bockenem

>>hier

Info's zum Nieders. Hundegesetz

Merkblatt zum Hundesgesetz in Niedersachsen

>>hier