Wappen der Stadt Bockenem

Sie befinden sich hier

Inhalt

Informationen zur Corona-Pandemie

Alle aktuellen Informationen zur Corona-Pandemie finden Sie unter Bürger => Corona

Stadtbad-Informationen

Anzahl aktueller Besucher: 0 von 520

Stand: 12.6.2020, 00:00:00

Sommerferienprogramm der Stadtjugendpflege online

Ab sofort könnt ihr euch hier zum Sommerferienprogramm der Stadtjugendpflege Bockenem anmelden. Oder einfach den QR-Code einscannen!

Wir freuen uns, dass wir trotz der Einschränkungen ein buntes und vielseitges Programm auf die Beine stellen konnten.

Duschen geöffnet

Ab sofort sind die Warmwasserduschen im Freibad wieder geöffnet. Zur Wahrung der Abstände, kann nur jede zweite Dusche genutzt werden. Bitte halten Sie auch beim Betreten und Verlassen der Duschen den Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen.

Auch die Föne können wieder genutzt werden.

Rathaus geöffnet

Ab Montag, 22.06.2020 ist das Rathaus zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder für Besucher geöffnet.
Es besteht weiterhin die Möglichkeit, vorweg einen Termin im Rathaus zu vereinbaren. Terminabsprachen bitte telefonisch unter 05067/ 242-0.
Besucherinnen und Besucher ohne Termin müssen sich auf Wartezeiten einstellen.
Es gelten die bekannten Abstands- und Hygieneregeln.

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 09:00 bis 12:00 Uhr
Dienstag 14:00 bis 16:30 Uhr
Donnerstag 14:00 bis 18:00 Uhr

Das Einwohnermeldeamt ist am Mittwoch geschlossen.

Museum wieder geöffnet

Ab Samstag, 20.06.2020 ist das Turmuhren- und Heimatmuseum Bockenem wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten für Sie da. Bitte beachten Sie die geforderten Abstands- und Hygieneregeln.

Straßensperrung L 498 Bockenem - Volkersheim

Aufgrund des Neubaus des Radweges kann es in der Zeit vom 15.06.2020 bis längstens 24.07.2020 zu halbseitigen Sperrung der L 498 zwischen Bockenem und Volkersheim kommen. Auch kurzfristige Komplettsperrungen sind möglich. Die Verkehrsregelung  erfolgt durch ein Lichtsignalanlage.

Einstellung der Altkleidersammlung

Aufgrund der geringen Nachfrage nach gebrauchter Bekleidung, haben die altkleiderverwertenden Betriebe mitgeteilt, dass sie die Sammlung von Altkleidern in Sammelbehältern von Mai bis voraussichtlich Ende August einstellen. Die Container werden verschlossen.
Die Stadt Bockenem weist darauf hin, dass das Abstellen von Altkleidern neben dem Container eine Ordnungswidrigkeit darstellt, die mit 50 € Geldbuße belegt ist.

Informationen der Bundesagentur für Arbeit für Betriebe in der Corona-Krise

Die Digitalisierung erfährt durch die Corona-Krise einen kräftigen Entwicklungsschub. Was bisher eher sporadisch oder von Spezialisten genutzt wurde, gehört nun für viele Menschen zur neuen Normalität: Dienstbesprechungen, Webinare oder auch Pressekonferenzen finden in der virtuellen Welt statt. Auch die Bundesagentur für Arbeit nutzt die digitalen Möglichkeiten, um Partner und Kunden schnell und gezielt über wichtige Themen zu informieren. Neben dem umfassenden Angebot auf www.arbeitsagentur.de möchte die Arbeitsagentur auf drei neue Produkte aufmerksam machen:

- Mit der Digitalagentur Niedersachsen wurde ein Podcast aufgezeichnet, der sich insbesondere mit den Themen Kurzarbeitergeld und Unterstützung für Solo-Selbständige und Minijober beschäftigt.

- Eine Übersicht über Erklär-Videos der Bundesagentur für Arbeit auf YouTube zu den Themen Kurzarbeit, Arbeitslosengeldantrag und dem Sozialschutzpaket.

- Den Link zum Chatbot U:DO, mit dem Unternehmen schnell und unkompliziert durch die Anzeige für Kurzarbeitergeld geführt werden. Der Bot ist eines der Ergebnisse des #WirVsVirus Hackatons der Bundesregierung.

Weitere Linksammlungen finden Sie hier. Themen sind unter anderem Kurzarbeit und finanzielle Hilfen für Arbeitgeber, Arbeitslosengeld II und Kinderzuschlag sowie gelockerte Regeln für freiwillig versicherte Selbständige. 

Allgemeinverfügungen Landkreis Hildesheim

Die Allgemeinverfügungen des Landkreises Hildesheim finden Sie unter dem Punkt Bekanntmachungen

Leinenpflicht für Hunde

Leinenpflicht für Hunde im Wald und in der freien Natur während der Brut- und Setzzeit vom 1. April bis 15. Juli

Die Stadt Bockenem weist darauf hin, dass nach den Bestimmungen des Nieders. Gesetzes über den Wald und die Landschaftsordnung (NWaldLG) Hunde in der freien Landschaft – Waldflächen und übrige freie Landschaft -  vom 1. April bis 15. Juli nur an der Leine geführt werden dürfen.
In dieser Zeit (Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit) ist die Anwesenheit der Hunde in der Natur besonders schädlich für die frei lebenden Tiere. Die Witterung des Hundes ist für sie ein Alarmsignal eines Feindes und beunruhigt sie stark und nachhaltig bei der Aufzucht und Pflege der Jungtiere. Auch wenn der Hund den Tieren nicht nachstellt und nur mehr oder weniger weit vom Weg entfernt herumbummelt oder läuft, steht die Hundewitterung für längere Zeit in der Nähe der Nester oder Kinderstuben der Tiere und bringt den natürlichen Lebenslauf durcheinander bis zur tödlichen Gefährdung der empfindlichen Jungtiere.
Das Ordnungsamt bittet alle Hundehalter, die gesetzlichen Bestimmungen hinsichtlich des Leinenzwanges unbedingt zu beachten. Verstöße hiergegen können als Ordnungswidrigkeit mit einer Geldbuße belegt werden.

Neues Ratsinformationssystem in Bockenem

Ab sofort sind alle Informationen, die unter der Rubrik Ratsinfo erhältlich sind unter dieser neuen Adresse verfügbar:

https://bockenem.ris-portal.de

380kV Leitung Wahle-Mecklar; Information über umweltfachliche Maßnahmen

Die Firma TenneT TSO GmbH informiert über umweltfachliche Vermeidungsmaßnahmen im Trassenbereich der 380kV Leitung im Landkreis Hildesheim.

Auf Flächen, welche geplante Arbeits- und Lagerflächen enthalten, die voraussichtlich bis zum Herbst 2020 zeitweise für den Leitungsbau in Anspruch genommen werden, werden ab Ende Februar 2020 "Flatterbänder" als Vergrämungsmaßnahme aufgestellt. Die Maßnahme dient der Vermeidung der Ansiedelung von Brutvögeln innerhalb der Brutzeit, insbesondere von Bodenbrütern, um eine spätere Störung der Tiere zu vermeiden.
Weitere Maßnahmen zur Vermeidung der Beeinträchtigung verschiedener Tierarten sind beispielsweise das Errichten von Amphibien-, Reptilien und Kleinsäugerschutzzäunen.
Zudem werden Schutzzäune aufgestellt, die der besonderen Beachtung einzelner Bäume, Alleen oder Heckenbereiche dienen werden.

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link.

Bundesnetzagentur trifft verbindliche Korridorentscheidung für SuedLink Abschnitt A

Für den Abschnitt A hat die Bundesnetzagentur eine verbindliche Korridorentscheidung getroffen.

Mehr erfahren

Veranstaltungskalender der Stadt Bockenem

Um Veranstaltungstermine besser koordinieren zu können, werden alle Vereine, Verbände und Orgabisationen aufgerufen, ihre geplanten Veranstaltungen für 2020 in den auf dieser Homepage befindlichen Veranstaltungskalender einzustellen. Dazu genügen wenige Klicks.

Den Kalender finden Sie in der Kopfzeile als Button 'Termine'.

Um einen Termin vorzuschlagen klicken Sie einfach auf den Punkt
'Veranstaltung vorschlagen'.

Die sich dann öffenende Maske ist selbsterklärend.

Bitte merken Sie sich ihr Kennwort, das abgefragt wird, damit Sie ggf. eine Veranstaltung später ergänzen, löschen oder verändern wollen.

Bitte bedenken Sie: Sie helfen anderen Veranstaltern und sich selbst festzustellen, ob an dem von Ihnen gewünschten Termin bereits eine andere Veranstaltung stattfindet!

Rund ums Thema Deutsche Glasfaser

Haben Sie Fragen zu

  • Bau-Hotline
  • Störungen und Wartungen
  • Bauschäden

Mehr Informationen hier

 

 

Kulturhauptstadt Europa 2025

Hildesheim und die Kommunen des Landkreises haben es geschafft.

Der erste Schritt, die Shortlist, ist erreicht.

Nächste Schritte müssen folgen.

Mehr erfahren

Freizeitkarte der ILE-Region 'nette innerste'

Die Online-Version der Freizeitkarte der ILE-Region 'nette innerste' steht jetzt zur Verfügung.

Mehr Informationen hier

Ehrenamtskarte jetzt online

Ab sofort können ehrenamtlich Aktive im Landkreis Hildesheim die Ehrenamtskarte online beantragen. Um die Ehrenamtskarte zu bekommen, muss ein Antrag unter www.freiwilligenserver.de gestellt werden.
Weitere Fragen beantwortet Barbara Benthin vom Landkreis Hildesheim unter 05121 / 309-1919 oder per Mail: barbara.benthin@landkreishildesheim.de

Mietersprechstunde der kwg im Rathaus

Die kwg Kreiswohnbaugesellschaft Hildesheim ist ein kommunales Unternehmen  und ein zuverlässiger Partner in der Wohnungswirtschaft im Landkreis Hildesheim.

Die kwg bietet im Rathaus der Stadt Bockenem jeden zweiten Donnerstag im Monat in der Zeit von 16 - 17 Uhr eine Mietersprechstunde an. Hier wird Ihnen geholfen. Persönlich und direkt.

Fragen Sie einfach im Bürgerbüro nach dem Sprechzimmer der kwg.

Einwohnermeldeamt der Stadt Bockenem bis auf Weiteres mittwochs geschlossen

Das Einwohnermeldeamt der Stadt Bockenem bleibt bis auf Weiteres mittwochs für den Publikumsverkehr geschlossen.  

Die Aufgaben der Kfz-Zulassung (Adressänderungen, Außerbetriebsetzungen, Abmeldungen) können auch während der Öffnungszeiten des Einwohnermeldeamtes nicht wahrgenommen werden.

Wir bitte Sie um Verständnis.

Alle Fälle der Kfz-Zulassung können derzeit in der Zulassungsstelle Hildesheim (Straßenverkehrsamt) und in der Außenstelle in Alfeld bearbeitet werden.

Öffnungszeiten der Zulassungsstelle Hildesheim

Montag bis Freitag 07.30 bis 12.00 Uhr
und zusätzlich Donnerstag14.00 bis 17.30 Uhr

Termine können während der regulären Öffnungszeiten sowie dienstags von 14.00 bis 16.00 Uhr vereinbart werden.

 

Öffnungszeiten der Zulassungsstelle Alfeld

Montag bis Freitag07.30 bis 12.00 Uhr
und zusätzlich Donnerstag14.00 bis 17.30 Uhr

Termine können während der regulären Öffnungszeiten sowie montags von 14.00 bis 16.00 Uhr vereinbart werden.

 

Mehr Informationen erhalten Sie direkt beim Landkreis Hildesheim

Service-Angebot für Eigentümer regionaltypischer Häuser

Kreis Hildesheim (lps/3). Wer in regionaltypischen Häusern wohnt, genießt nicht nur ein besonderes Ambiente, sondern trägt auch Verantwortung für den Erhalt des Gebäudes. Doch vielfach herrscht Unsicherheit, was denn eigentlich regionaltypisch ist. Abhilfe schafft ein neues landkreisübergreifendes Kooperationsprojekt, das investitionswillige Hauseigentümer bei der Bewertung und Pflege ihres Gebäudes und im Bedarfsfall dem Einwerben von Fördergeldern unterstützt: Unter dem Titel „Baukulturdienst Weser-Leine“ können sie fachkundigen Rat einholen. An dem Projekt beteiligt sich auch der Landkreis Hildesheim. Vergangene Woche ist der Startschuss für das auf drei Jahre angelegte Kooperationsprojekt der Landkreise Hameln-Pyrmont, Holzminden, Schaumburg und Hildesheim gefallen. Gefördert wird das Beratungsangebot aus dem Programm LEADER, der Landkreis Hildesheim, der nicht zu einer LEADER-Region gehört, finanziert aus eigenen Mitteln. Projektträger ist der IG Bauernhaus e. V.
Worum geht es?
Der Erhalt attraktiver Bausubstanz und die Pflege regionaler Baukultur sind für Einwohner wie für Touristen und damit nicht zuletzt auch für die regionale Wirtschaft von besonderer Bedeutung. Sie sind wichtige Bausteine für die Attraktivität der Region. Eigentümer entsprechender Immobilien stehen vor der Herausforderung, in diese Bausubstanz zu investieren und sie zu erhalten. An ihre Seite stellen sich nun die unabhängigen Experten des „Baukulturdienstes Weser-Leine“. Sie bieten Interessierten eine „Gebäudeinspektion“ und fachkundigen Rat für die Pflege und die regionaltypische Sanierung ihrer Gebäude an. Ein „Inspektionsbericht“ enthält konkrete Maßnahmenempfehlungen und kann auch für die Beantragung von Fördermitteln für Sanierungsmaßnahmen oder im Rahmen der Wertermittlung herangezogen werden. Anders als der Name des Projektträgers vermuten lässt, bezieht sich das Angebot nicht nur auf Bauernhäuser, sondern auf alle Gebäudearten.
Und was kostet die Beratung?
Aufgrund der eingeworbenen Fördermittel reduzieren sich die Kosten für die Eigentümer auf derzeit 100 Euro. Die Differenz zum eigentlichen Wert der Beratung tragen die beteiligten Landkreise. Der geringe Eigenanteil für Hauseigentümer wird allerdings langfristig erhöht werden, um das Angebot dauerhaft durchführen zu können. Insofern sollten sich Interessierte frühzeitig melden, um die maximale Fördersumme zu erhalten.
„Das Programm bietet eine sehr wertvolle Unterstützung, um die regionaltypische Bebauung zu erhalten. Hauseigentümer erhalten eine wichtige Hilfestellung für die Bewertung ihrer Gebäude und auch Sicherheit für ihre geplanten Maßnahmen“, betont Eckhard Speer, zuständiger Dezernent beim Landkreis Hildesheim.

Interessierte Hauseigentümer erhalten nähere Informationen beim Projektträger IG Bauernhaus e. V., Telefon 05723-3845.

Interessant ist das Angebot für Hauseigentümer in den Ortschaften der Dorfregion "Ambergau Süd". Sie erhalten nicht nur den Inspektionsbericht gefödert, sondern über die Dorfregion auch mögliche Sanierungen an den Häusern.

(Quelle: Landkreis Hildesheim)

Bürger Informations- und Warn-App

Ab sofort beteiligt sich die Stadt Bockenem an der Bürger Info & Warn-App.

Mehr Infomationen zur App erhalten Sie >>hier und >>hier

Kontextspalte

Stadtbad

Aktuelle Besucher: 0

Stand: 12.6.2020, 00:00:00

eRechnung

Ab dem 18.04.2020 nimmt die Stadt Bockenem unter erechnung@remove-this.bockenem.de Rechnungen in elektronischer Form im Datenaustauschstandart "XRechnung" an. 

Seminarkalender 2020

HI-REG

Das Seminarangebot der HI-REG ist online.

Mehr Informationen >>hier

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Bekanntmachungen

Bekanntmachungen der Stadt Bockenem

>>hier

Info's zum Nieders. Hundegesetz

Merkblatt zum Hundesgesetz in Niedersachsen

>>hier